FANTASTISCHE WELTEN

Ein Thema, zwei Tage, viele Facetten: Fantasy.

War das Motto für zwei Shootings, an denen ich teilgenommen habe. Das Erste fand an einem sehr sonnigen und heißen Frühlingstag, relativ spontan im kleinen Kreis statt. Vier Models, zwei Fotografen und ein schöner verwunschener Garten in Eitorf. Zunächst wurde sich im Schatten zurechtgemacht, geschminkt und Perücken auf den Kopf gezogen. Mein schwarz/blaue Perücke hatte ich erste ein paar Tage vorher erhalten und konnte es kaum erwarten sie zu tragen. Als diese endlich richtig auf meinem Kopf saß, schmückte ich sie noch mit einem bezaubernden Stirnreif, der mir von Schnörkelschmuck zu Verfügung gestellt wurde.

 

Nach einigen Stunden waren die Vorbereitungen getroffen, alle Outfits saßen, die Haare waren gemacht und die Schminke im Gesicht – es konnte endlich losgehen. Der Garten bot viele kleine, mit Liebe zum Detail angelegte Plätze, die für unser Shooting genau richtig waren. Nach mehreren Stunden hatten unsere Fotografen genug Bilder im Kasten und mein Kopf glühte von der Hitze. Da wir alle keine professionellen Models sind, ist es jedesmal sehr spannend auf die Endresultate eines Shooting zu warten. Diese können sich auch wirklich sehen lassen.

Foto: Sven Herzhauser | Bearbeitung: Mia Steingräber
Foto: Sven Herzhauser | Bearbeitung: Mia Steingräber
Foto: Sven Herzhauser | Bearbeitung: Mia Steingräber
Foto: Sven Herzhauser | Bearbeitung: Mia Steingräber
Fotos: Freylin Fotografie
Fotos: Freylin Fotografie

Das zweite Fantasy Shooting fand im Juni in einer größeren Gruppe statt. Knapp 20 kreative Köpfe fanden sich in Eitorf zusammen, um sich gemeinsam für Shooting zu schminken, stylen und zu verwandeln. Auch bei diesem Shooting wählte ich die blaue Perücke, welche ich schon beim ersten Fantasy Shooting getragen hatte. Doch das Styling ging hier in eine etwas düstere Richtung. Auch hier wurde mir der Stirnreif wieder von Schnörkel-schmuck zu Verfügung gestellt. Diesmal war er etwas schlichter und ohne schimmernde Steinchen.

 

Mit einem Kampfstab bewaffnet und Keksen in der Tasche ging es mit mehreren Autos Richtung Königswinter zur Klosterruine Heisterbach. Denn hier fand das zweite Fantasy Shooting statt. Die Ruine war atemberaubend und bot uns viele abwechlungsreiche Ecken, um uns in Szene zu setzten. Nach insgesamt vier Stunden Vorbereitung und vier Stunden Shooting an der Ruine, kehrte die gesamte Gruppe zurück und beendete den Tag mit einem großen Pizza Gelage. Dies war ein erfolgreicher, aber auch anstrengender Tag. Die Ergebnisse unserer Fotografen kann sich sehen lassen!

 

Alle Fotografen und Mitbearbeiter dieser Bilder, sowie Schnörkelschmuck sind unten verlinkt. Wer mehr über unsere Hobby-Shooting Gruppe erfahren und mehr Fotos zu unterschiedlichen Themen bewundern will, kann ebenfalls unten auf den Link von Zaubersternchenwelten klicken.

 

 

Klosterruine Heisterbach, Foto: Freylin Fotografie
Klosterruine Heisterbach, Foto: Freylin Fotografie

Foto und Bearbeitung: Freylin Fotografie
Foto und Bearbeitung: Freylin Fotografie
Foto und Berarbeitung: Freylin Fotografie
Foto und Berarbeitung: Freylin Fotografie
Foto: Freylin Fotografie | Bearbeitung: Mia Steingräber
Foto: Freylin Fotografie | Bearbeitung: Mia Steingräber

Foto: Rüdiger Hees
Foto: Rüdiger Hees
Foto: Freylin Fotografie
Foto: Freylin Fotografie

Es braucht einige Zeit und viel Geduld, bis diese tollen Bilder zu Stande kommen. Die Vorbereitungen dauern meist länger als das eigentliche Shooting. Vier Stunden und länger wird geschminkt, gezupft und kritisch im Spiegel betrachtet. Nicht zu vergessen die Zeit, die schon im Vorfeld für die Planung der Shootings und der Outfits investiert wird. Viel Spaß bei ein Paar 'behind the scenes' Fotos.


FOTOS: SVEN HERZHAUSER

                 FREYLIN FOTOGRAFIE

                 MIA STEINGRÄBER

                 RÜDIGER HEES

Kommentar schreiben

Kommentare: 0